Förderverein

Förderverein für das Haus der Senioren Cloppenburg e.V.

Geschwister-Scholl-Straße 15,49661 Cloppenburg, Tel.: 0 44 71 / 8 76 88

 E-Mail: hmveerkamp@t-online.de

 

Der Förderverein für das "Haus der Senioren" verfolgt das satzungsgemäß vorgegebene Ziel, die ehrenamtliche Seniorenarbeit in Cloppenburg im "Haus der Senioren" durch personelle, organisatorische und finanzielle Maßnahmen zu unterstützen.

Bei der Finanzierung ist der Förderverein auf die Hilfe von Mitgliedern angewiesen.

 

Daher unsere Bitte:

Werden Sie Mitglied im Förderverein.

 

Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie Menschen in Cloppenburg, die auch im Alter viel bewegen möchten. Ihre Spende ist bei uns in guten Händen.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Der Förderverein ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

                 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Beitrittserklärung als PDF-Dokument bitte herunterladen.

02_Beitrittserklärung II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.7 KB

Neuwahlen beim Förderverein für das Haus der Senioren

Cloppenburg - Juli 2020 - Text und Foto: Martin Kessens

Zwei neue Vorstandsmitglieder des Fördervereins des Hauses der Senioren (HdS) wurden auf der jüngsten Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Theo Deeken bekleidet zukünftig das Amt des Vorsitzenden, er folgt auf Heinrich Havermann. Als Schatzmeisterin wurde Maria Freytäger gewählt, sie tritt die Nachfolge von Ulla Thomée an. Der stellvertretende Vorsitzende Edmund Sassen und die Schriftführerin Mechthild Veerkamp wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Ilona Heydt, als Leiterin des Bildungswerkes, ist kraft ihres Amtes geborenes Mitglied. In seinem Rechenschaftsbericht umriss der scheidende Vorsitzende die Kernaufgaben des Fördervereins, die hauptsächlich in den Mietzahlungen für das Haus besteht. Daneben würden kleinere Projekte auf Antrag des Vorstandes des HdS finanziell gefördert. „Große Sprünge können wir uns leider nicht erlauben“, sagte Havermann und warb um neue Fördermitglieder. In ihrem Kassenbericht berichtete Thomée von 14 neuen Neuanmeldungen, gleichzeitig seien auch aber auch Mitglieder abgemeldet, bedauerte sie.  Insgesamt zähle der Verein 172 Mitglieder, davon 28 gewerbliche und 144 private. Die Kassenlage sei ausgeglichen und akribisch geführt, was die Kassenprüfer bestätigten und stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Diese wurde einstimmig erteilt. Viel Lob erhielten die scheidenden Vorstandsmitglieder von Edmund Sassen und von der Vorsitzenden des HdS Elisabeth Schlömer. Beide bedankten sich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und betonten den mit viel Herzblut engagierten ehrenamtlichen Einsatz. Sassen freute sich insbesondere über den nahtlosen Übergang in der Vorstandsarbeit, was heute nicht selbstverständlich sei. 2012 habe Havermann mit viel Enthusiasmus den Posten angetreten, nicht weniger begeisternd war seit vier Jahren die scheidende Schatzmeisterin dabei. Als neue Vorstandmitglieder bedankten sich Deeken und Freytäger für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffen auf eine ebenso harmonische und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kooperationspartnern.

 

Bild: mit Blumen die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Ulla Thomée und Heinrich Havermann, der neugewählte Vorstand  von links Maria Freytäger, Ilona Heydt, Theo Deeken, Edmund Sassen und Mechthild Veerkammp.